#3 30h Woche – Ist er noch ganz bei Trost?

Ganz ehrlich – ich kann es Ihnen nicht sagen. Auf alle Fälle kann man bei allen Personen den ungläubigen Blick erkennen, wenn man von einer 30h Woche, bei vollem Lohnausgleich, zu erzählen beginnt. Bei meinen Unternehmerkollegen kam sofort die Rückfrage, ob jetzt bei uns der Reichtum ausgebrochen ist. Bei meinen Mitarbeitern, sah ich in fragende Gesichter, ob ich gerade wieder ein schlaues Buch am Wochenende gelesen habe oder von irgendeiner Schulung zurückgekommen bin. Spannend war für mich auch die Frage, ob ich für irgendeine linke Partei kandidiere. Ich kann Ihnen jetzt schon sagen, das Gegenteil ist der Fall.
Die Einführung der 30h Woche in meinem Unternehmen entstammt einer knallharten strategischen Überlegung.

Kann die 30h Woche für jedes Unternehmen passen?

Generell möchte ich anmerken, dass es nicht meine Intention ist, die ganze Welt davon zu überzeugen die 30h Woche einzuführen. Diese Maßnahme muss gut überlegt sowie gut geplant werden und muss auch genau für das Unternehmen und seine Mitarbeiter passend sein.


Was können nun mögliche Gründe sein, die 30h Woche einzuführen?

Verbesserung der Work Life-Balance

Für Mitarbeiter hat die 30h Woche natürliche viele Vorteile, mehr dazu in meinem nächsten Blog. Sicher kann man aber annehmen, dass die Mitarbeiter ausgeruhter und ausgeglichener sein werden. Dies kann wiederum sicher die Qualität der Arbeit als auch die Leistungen und Kommunikationen gegenüber Kunden verbessern. Sollten Sie also in Ihrem Unternehmen hauptsächlich Leistungen für Menschen, durch Menschen, erbringen und dort Probleme in der Qualität haben, dann könnte dies für Sie der Grund sein die 30h Woche einzuführen.

Es ist egal ob 30 oder 38,5 h Anwesenheit gefordert ist

Als Unternehmensberater kenne ich natürlich auch Unternehmen, wo die Arbeitsmoral der Mitarbeiter nicht sonderlich ausgeprägt ist. Überspritzt könnte man dort ja sagen, es führt zu Einsparungen bei Wasser, Heizung, Kaffee und Klopapier, wenn die Mitarbeiter weniger Anwesenheit im Unternehmen verbringen.

Nur nichts verändern!

Natürlich kenn ich Unternehmen bei denen Arbeitsabläufe so kompliziert ausgelegt sind, dass dort erhebliches Optimierungspotential vorhanden ist. Oftmals sind in solchen Bereichen auch Personen tätig, denen dies gar nicht mehr auffällt und die für alles und jedes eine Begründung finden, warum man nichts ändern kann. Die 30h Woche könnte hier ein Mittel sein, die Motivation der Kollegen zu fördern an Optimierungen mitzuarbeiten, weil sie ja dann selbst etwas davon haben. Nach der Optimierung sollten Sie dann tunlichst nicht zur Normalarbeitszeit zurückkehren 😉.

Es ist unmöglich die volle Leistung über die gesamte Arbeitszeit zu erbringen

Insbesondere bei Jobs die eine hohe Konzentration erfordern, wie zum Beispiel in der Software Entwicklung, ist es nicht möglich die Leistung über 8h gleichmäßig aufrecht zu erhalten. Insbesondere bei jüngeren Mitarbeitern ist die Tendenz zu erkennen, dass die Aufmerksamkeitsspanne Schritt für Schritt abnimmt. Nimmt die Aufmerksamkeit ab, dann neigt der Mitarbeiter dazu, in seiner Entspannungsphase auch andere Mitarbeiter zu „belästigen“. Hier gibt es natürlich unabhängig von einer Arbeitszeitverkürzung, andere Maßnahmen, um diese Störungen zu vermeiden.

Mitarbeiter gewinnen

Dies ist unser Ziel. Um unsere Wachstumsstrategie im Bereich unserer künstlichen Intelligenz ISI zu unterstützen, werden wir in den nächsten 3 Jahren, unseren Mitarbeiterstand verdreifachen. Dabei benötigen wir insbesondere hochqualifizierte Mitarbeiter im Bereich Online Marketing und Software Entwicklung. Hier geht es übrigens zu den Jobs die wir gerade suchen: www.30hwoche.eu/jobs . Der Konkurrenzkampf ist in diesem Umfeld groß und wir als kleines Unternehmen sind auf diese Ressourcen angewiesen. Freizeit ist heutzutage mehr gefragt, als hohe Gehälter und ein Dienstwagen. Wir hoffen durch die 30h Woche die richtigen MitarbeiterInnen in ausreichender Zahl zu gewinnen.

Wie immer, interessiert mich natürlich Ihre Meinung zum Thema und freue mich über jeden Ihrer Kommentare.

Ihr Walter Lukmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

*

code

Menü